Typischer schamanischer Tabak zusammengerollt und gepresst
Typischer schamanischer Tabak zusammengerollt und gepresst

                  TABAK

 

Nach dem Ayahuascagebräu, als wichtigste, schamanische Pflanze im Amazonasgebiet, ist der Tabak die zweitwichtigste Pflanze. 99 von 100 Schamanen im Amazonas verwenden den Tabak. Der Tabak ist ein Produkt, das aus den Blättern einer bestimmten Pflanze besteht, die zu den Nachtschattengewächsen gehört.

 

Der Tabak wird in seiner natürlichen Art ohne chemische Zusätze verwendet.

 

Der Tabak wird:

 

-geraucht und dient als Transportmittel um Energien jeglicher Art zu übertragen bzw. zu transformieren

 

-aufgetragen auf die Haut oder auf die Schleimhäute (z.B. Mund), um Wunden, Entzündungen und Krankheiten der Haut zu heilen

 

-getrunken (Tabakwasser - Wasser mit Tabak gemischt), um eine Reinigung und Desinfektion sowohl auf körperlicher und psychischer Ebene zu bewirken

 

-geschnupft durch die Nase als Essenz

 

  

In den meisten Ländern dieser Welt haben der Tabak und das Rauchen ein sehr negatives Bild. Zigaretten gefährden die Gesundheit, verursachen Lungenkrebs, Stören die Lebensqualität der Mitmenschen, erhöhen das Sterberisiko, hört man da.

 

Wissenschaftliche Studien der Schulmedizin belegen diese Tatsachen. Dies ist zurückzuführen auf die falsche, unsachgemäße Art und Weise des Verwendens des Tabaks. Fast immer kommen chemische Zusätze und Schadstoffe zu dem Tabak hinzu, damit er besser schmeckt und länger hält. In vielen Filtern der Zigaretten stecken Teile von Schweinen (Fett), die beim Rauchen nochmals Schadstoffe abgeben. Meist wird der Tabakrauch tief inhaliert bis in die Lunge. Es ist daher nachzuvollziehen, dass hier durch die Qualität des Tabaks und die Art und Weise des Rauchens ein Schaden entsteht.

Nach jahrelangen Studien mit den Pflanzen vom Amazonas, ist mein Körper sehr sensibel eingestellt. Rauche ich hierzulande einen Tabak in einer Pfeife oder Zigarette, bekomme ich sofort Kopfweh. Rauche ich im Amazonasgebiet Tabak in einer Pfeife oder Zigarette, bekomme ich nie Kopfweh, obwohl der Tabak im Amazonas viel stärker ist als in Europa.

 

Tabak und Rauchen im Amazonasgebiet haben bei den Schamanen und auch bei der Bevölkerung im Amazonas einen ganz anderen Stellenwert. Auch die Glaubensstrukturen sind anders. Die Bevölkerung im Amazonasgebiet ist sehr arm, meist hat man nur das Allernotwendigste zum Leben. Man hat einfach keine Zeit und Gedanken, zu diskutieren, ob der Tabak schädlich ist oder nicht, man hat ganz andere Sorgen und Probleme.

 

Die Schamanen verwenden immer einen unbehandelten Tabak vom Land, ohne chemische Zusätze und ohne Filter. Der Tabak wird nur in ganz geringen Mengen (maximal vielleicht 8 Zigaretten/Tag) für spirituelle Zwecke geraucht. So ähnlich vielleicht wie in Nordamerika, die Friedenspfeife, für Gebete, für die Besiegelung von Freundschaften, für Friedensabschlüsse, usw. Mit dem Rauchen ist ein heiliges, mystisches, spirituelles Ritual verbunden, um etwas zu erwirken.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Hintergedanken, Intensionen des Rauchens von Tabak bei den Schamanen anders sind, als bei den „normalen“ Rauchern. Die zugrundeliegenden Gedanken, Intensionen, beeinflussen wesentlich, alles weitere. Wenn man pausenlos hört, wie schlecht und giftig das Rauchen ist, dann wird es wohl so sein. Man sollte auch unterscheiden zwischen RAUCHEN und TABAK. Beim Rauchen werden gewisse Schadstoffe produziert, die im Tabak, der noch nicht geraucht wurde, nicht vorhanden sind. Die Schamanen vom Amazonas haben niemals gesagt, dass man als Hetz, Spaß und zum Vergnügen Rauchen soll.  Der Tabak ist Bestandteil ihrer Arbeit und Wirkungsweise.

 

Nach dem schamanischen Weltbild beeinflusst unser Bewusstsein (Geist) durch denken und fühlen unsere Umwelt und unser Leben. Eine gewisse innere Schwingung beeinflusst das Äußere. Der Tabak beeinflusst und verändert diese innere Schwingung in uns, unsere Energien, dadurch geschieht dann eine Veränderung auf allen Ebenen.

 

Auf der Astralebene, also jener Ebene, die uns normalerweise verborgen bleibt, sprich Seele, Unterbewusstsein, Höheres Selbst hat der Tabak die Eigenschaft alles Negative, Bedrohende, abzublocken, zu neutralisieren und in eine andere Form ins Positive zu verwandeln. Wissenschaftlich beeinflusst der Tabak unser Nervensystem und fördert die Ausschüttung gewisser Botenstoffe wie Adrenalin, Serotonin und Dopamin. Unser Bewusstsein wird durch die Tabakaufnahme verändert. Da alles mit allen verbunden ist auf einer Sub-Ebene (unteren, versteckten Ebene) verändert sich dadurch auch unsere Umwelt, Leben und Gesundheit.

 

Wenn ein Mensch sich schlecht fühlt, krank ist oder Probleme hat, ist der Energiefluss von der äußeren, sichtbaren Ebene zu der inneren, unsichtbareren Ebene gestört. Unser Bewusstsein ist gebunden, verengt, wie bei einem Flaschenhals. Unser Bewusstsein ist dann gebunden, wenn unser Fokus zu sehr an einer Sache verhaftet ist. Diese Verengung, das Gebundensein des Bewusstseins wird durch den Tabak aufgelöst und befreit. Dann fließt wieder ordnungsgemäß die Energie und das wirkt sich aus, dass man sich besser fühlt, gesund wird und die Probleme verschwinden.

 

Die wichtigsten Wirkungsweisen des Tabaks:

 

-bewusstseinserweiternde, bewusstseinsverändernde, visionäre Wirkung

 

-reinigende Wirkung gewisser Energien unseres Bewusstseins

 

-Veränderung der Schwingung (Ausstrahlung) unseres Denkens und Fühlens

 

-Neutralisation (Aufhebung) einer gewissen Wirkung von negativen geistigen und negativen spirituellen Kräften

 

-dem Negativen, dem Zerstörenden entgegenwirkend

 

-hohe antiseptische (desinfizierende), antibiotische (keimtötende) Wirkung

 

-entspannend, entkrampfend, dass Bewusstsein wird in Harmonie gebracht

 

-der Konzentration fördernd, dass Bewusstsein wird fokussiert

 

   Amazonasurwald