Meine Multivisionsshow habe ich größtenteils hergestellt mit

Kompaktdigitalkamera CANON IXUS 135 (Preis ca. 150,-- Euro)


Fotos wurden bearbeitet mit Adope Photoshop (Raw-Filter)

Filme wurden bearbeitet und geschnitten mit dem Programm

Magix Video Deluxe 2014 Plus, überall im Handel erhältlich.


Magix Video Deluxe ist ein sehr gutes, leicht verständliches Videobearbeitungs- und Videoschnittprogramm, man kann auch für den Heimgebrauch eine Multivisionsshows (Diashows) herstellen. Für den Profigebrauch auf größere Flächen mit Beamer wie im Audi Max, Uni Wien, ist diese Software nicht gut genug entwickelt und unbrauchbar. Die Umsetzung der Grafikdaten und Zoomeffekte ist mangelhaft (es ruckelt dauern), auch können keine Pausenmarker gesetzt werden.


Die einzige wirklich gute Software für die Präsentation mit Beamer ist WINGS PLATINUM, mit dem alle Profi und Vortragsredner arbeiten.

Dieses Programm stellt eine Firma (AV Stumpfl) in Oberösterreich her:

http://hdav.org/de/wings-platinum-5/wings-platinum-5/

Es gibt 3 Versionen, Starter (300 Euro), Advanced (600 Euro), Pro (950 Euro). Ich verwendete die Advanced Version.

Es gibt im Internet eine Testversion (mit Wasserzeichen im Bild),die gratis ist (download) hier.

http://www.media-maier.de/index.php?option=com_remository&Itemid=106&func=fileinfo&id=6

 

Die Wiener Fotoschule von Karl Füsselberger vertreibt dieses Programm und bietet auch Kurse an.

http://www.wienerfotoschule.at/


Bernhard Brenner ist ein Experte für dieses Programm und bietet auch Kurse an:

http://bernhardbrenner.com/

 

Mein Techniker,der meine Multivisionsshow hergestellt hat und auch während des Vortrages mich beraten hat, ist Winni Kraus (sehr zu empfehlen).

Winfried Kraus

Märzstraße 146/5

1140 Wien

winfried.kraus@utanet.at

01/9249372 oder 0663-06001055

 

Ebenfalls gut beraten bezüglich Inhalt und Bildfolge hat mich der Abenteuer Sepp Puchinger. Er selbst veranstaltet regelmäßig Multivisionsshows über verschiedene Länder:

http://www.sepp-puchinger.at/

 

Laptop für die Präsentation habe ich verwendet NB-HP-ZBook15-i7, 15,6 Zoll, 8 GB RAM.

Die Firma GILLOT-Consulting hat mich beraten und sehr gut unterstützt. Sehr gute, kompetente Firma für Computer-Service aller Art, Chef der Firma ist Mag. Ing. Jean-Michel Gillot, 20 Jahre Erfahrung, Softwarespezialist, sehr freundliches und korrektes Kundenservice

http://www.gillotconsulting.com/

 

Bezüglich Gestaltung der Homepage und Präsentation im Internet hat mich beraten Herr Karl Juris, Inhaber der offiziellen Homepage des Bezirks Donaustadt

http://www.magazin-donaustadt.at/

 

Meine Homepage habe ich mit dem Baukastensystem JIMDO hergestellt. Sensationell und weiter zu empfehlen. Man zahlt einen jährlichen Betrag ca.70 Euro und hat dann eine Internetadresse und ein Programm zur Verfügung, dass ähnlich wie WORD funktioniert. Man braucht die schwierige HTML-Sprache nicht zu lernen, sondern das JIMDO-Programm übersetzt diese. Einfach mit einer Taste Texte und Bilder hochladen.

http://de.jimdo.com/

   Amazonasurwald